http://www.yogapad.de http://www.vegetarier24.de http://www.vebu.de http://www.yoga-vidya.de http://www.howtobegood.de

yoga-zaehneputzen

Was Yoga und Zähneputzen gemeinsam haben

In einem Interview mit „Yoga aktuell“ sprach die bekannte Yogalehrerin Ana Forrest aus den Staaten über ihre Beweggründe mit dem Yoga zu beginnen.

Dieser Beginn ist zurückzuführen auf eine Begebenheit in ihrer lang zurückliegenden Schulzeit. Ein wenig beliebtes und uncooles Mädchen kam zu ihr und sagte ihr, dass sie etwas beherrsche, das Ana nicht könne. Ana stand rauchend und völlig cool vor ihr und stritt dies vehement ab. Aber Ana nahm vor allem auch die Herausforderung an und besuchte eine Yogaklasse, in der die Teilnehmer um so vieles beweglicher waren als sie selbst. Dieser erste Schritt war Anas Weg zur Umkehr aus einem völlig falschen Leben voller Wut, Drogen, Missbrauch und Zigaretten. Sie sah diese Begegnung mit dem Yoga als magische Intervention, deren Werkzeug die Schulkameradin war und die in Anas Leben einen grundlegenden Wendepunkt darstellte.

Schon 1973 wechselte Ana in die Rolle der Lehrerin. Das hatte ihr schon immer gelegen: Etwas weiterzugeben, was sie selbst gut konnte. Sie hatte es bereits mit ihrer Fähigkeit zu Reiten praktiziert. Ihren eigenen Lehrern, die sie mit verschiedenen Yogasystemen vertraut machten, hat sie bis heute viel zu verdanken. Heute unterrichtet Ana Forrest ihre eigene Richtung, die sie Forrest Yoga nennt. Ihr besonderes Augenmerk liegt auf den vielen Wohlstandskrankheiten unserer Zeit, die sowohl das Bewegungssystem als auch innere Organe angreifen. So entwickelt sie neben Übungen für spezielle Bereiche auch mit den Schülern immer wieder individuelle Posen, die den Körper reinigen sollen.

Auf die Frage, ob die spirituelle Seite des Yoga sie von Anfang an berührt habe, antwortet sie, dass es mehr die Herausforderung der Anderen gewesen sei, die sie gereizt habe. Aber Ana hat schnell gemerkt, dass sie im Yoga Hilfen für körperlichen und seelischen Schmerz finden kann. Die Verbindung zwischen Geist und Körper jedoch kam erst viele Jahre später durch indianische Einflüsse zustande. Heute genießt Ana die täglichen Übungen, die für sie so selbstverständlich wie das Zähneputzen geworden sind und ihr aus Leiden und Schmerz heraushalfen um ihr mehr Lebensqualität zu schenken. Und das ist es auch, was Ana Forrest im Forrest Yoga an andere weitergeben möchte.

Kommentar abgeben

Erforderlich

Erforderlich, geschützt


typealive — Wohnaccessoires für Freunde des guten Geschmacks

typealive ist ein kleines Grafikstudio aus Münster. Zwei Designer entwerfen ...

Zum Beitrag

Wie Yoga das Leben auf vielfältige Weise bereichert

Immer mehr Menschen nutzen Yoga, um ihr Leben zu bereichern. ...

Zum Beitrag

Mit dem richtigen Licht eine ruhige Atmosphäre schaffen

Licht hat einen großen Einfluss auf unser Leben. Es beeinflusst ...

Zum Beitrag