http://www.yogapad.de http://www.vegetarier24.de http://www.vebu.de http://www.yoga-vidya.de http://www.howtobegood.de

durch-musik-im-glueck-vereint-mirabai-ceiba

Durch Musik im Glück vereint Mirabai Ceiba

Für das Musikerpaar Markus Sieber und Angelika Baumbach, das unter dem Namen Mirabai Ceiba bekannt geworden ist, begann die gemeinsame Karriere des Chanting in Edinburgh. Dort begegneten sie sich eher zufällig beim jährlich wiederkehrenden „Fringe Theater und Musikfestivals“.

Markus war auf Reisen in seiner Funktion als Schauspieler und Angelika kam aus Mexico her und machte dort Straßenmusik.

Diese Liebe auf den ersten Blick, die beide bestätigen, war aber zunächst nicht ohne Komplikationen, da Angelika in Mexico City lebte und Markus in Berlin. Im ersten Jahr blieb diese Liebe also reduziert auf gelegentlich Besuche des jeweils anderen und es dauerte ein wenig, bis es dazu kam, dass sie gemeinsam musizierten. Einmal entdeckt, wurde daraus aber ein wunderbares Element, das Verbindung schuf und sich überall auf der Welt miteinander teilen ließ. Irgendwann gingen sie dazu über die Mantren des Kundalini Yoga zu vertonen und gemeinsam zu chanten, bis „Spirit Voyage Music“ die beiden im Jahr 2004 einlud, ein gemeinsames erstes Album einzuspielen.

Auf diesem spirituellen Weg gehen beide gemeinsam und es ist eine klare Richtung erkennbar. So kann man sich näher kommen und sich immer besser kennenlernen, aneinander wachsen und mithilfe der gemeinsamen Liebe alle Wogen des Lebens meistern, sagt Angelika Baumbach.

Markus Sieber sieht in den Mantren eine universelle Sprache, die überall auf Erden verstanden werden kann und die sehr universell ist. Mit diesem Baustein lassen sich Brücken bauen über alle Länder, Religionen, Traditionen, Weltanschauungen und Kulturen hinweg. Dabei ist die Singstimme ein Spiegel, der den Klang der Seele erklingen lässt und während der Konzerte mit den Zuhörern verbindet. Jeder fühlt sich mit hineingenommen in diese Universalität, die in den Mantren aufscheint und den gemeinsamen Geist deutlich werden lässt.

Gefragt nach dem Schlüssel zu ihrem Glück antwortet Markus, dass es gut sei in Bewegung zu bleiben, dem Lebensimpuls zu folgen und immer wieder Neues zu wagen. Dabei entwickelten sich Fähigkeiten jede Neuerung als Lernprozess zu nutzen. Auch die innere Stille, sich einzulassen auf die Ruhe, die einen Augenblick erfüllt und zugleich gemeinsam in den Klängen der Musik zu schwingen erlaubt es den beiden, ganz im Jetzt und Hier zu verweilen ohne den Blick auf Vergangenheit und Zukunft.

Angelika Baumbach hingegen geht es um die gemeinsame Entwicklung, das Wachsen aneinander und die Begegnung mit dem anderen. Auch das Erleben der Natur und die Dankbarkeit dafür ist beiden gemein. Vor allem aber in den Sternenaugen ihrer Kinder sieht sie tiefes Glück, das immer wieder aufscheint und seine Gültigkeit behält.

Nach einem Interview für Yoga Relations.

Kommentar abgeben

Erforderlich

Erforderlich, geschützt


typealive — Wohnaccessoires für Freunde des guten Geschmacks

typealive ist ein kleines Grafikstudio aus Münster. Zwei Designer entwerfen ...

Zum Beitrag

Wie Yoga das Leben auf vielfältige Weise bereichert

Immer mehr Menschen nutzen Yoga, um ihr Leben zu bereichern. ...

Zum Beitrag

Mit dem richtigen Licht eine ruhige Atmosphäre schaffen

Licht hat einen großen Einfluss auf unser Leben. Es beeinflusst ...

Zum Beitrag