http://www.yogapad.de http://www.vegetarier24.de http://www.vebu.de http://www.yoga-vidya.de http://www.howtobegood.de

zahlen-und-farbmethodik-der-chakras

Zahlen- und Farbmethodik der Chakras

Mit Kayam Kriya bezeichnet man die Wissenschaft und zugleich Kunst der angewandten Numerologie. In dieser Kunde sind auch den Farben bestimmte Zahlen zugeordnet. So steht das Blau für das 5. Chakra, das wir auch als Kelch- oder Halschakra kennen.

Wie aber lässt sich der Zusammenhang zwischen den Chakras, den Zahlen und den Farben genau erkennen? Eine Auflistung der Grundfarben, der Spektralfarben und der vorhandenen 7 Chakras in Einheit mit den verbindenden Zahlen kann Aufschluss geben.

Das Wurzel – oder Basischakra, aufgelistet unter der 1 trägt die Zahlenkombination 1-2-3 und wird der Farbe Rot zugeordnet.

Das Sexual-Sakralchakra unter 2 wird benannt durch die Zahlenkombination 2-3-4 und erhält die Farbe Orange.

Der Solarplexus-Nabelchakra bezeichnet als 3. mit der Kombination 3-4-5 trägt die Farbe Gelb.

Das 4. Herzchakra ist grün und mit der Zahlenkombination 4-5-6 versehen.

Das bereits erwähnte 5. Chakra ist blau und bestimmt durch die Zahlen 5-6-7.

Im 6. Chakra befindet sich das Stirnchakra, auch bezeichnet als 3. Auge mit der Farbe Indigo und den Zahlen 6-7-8.

Als Schlusslicht finden wir unter der 7 das Scheitel- oder Kronenchakra in violett und mit den Zahlen 7-8-9.

Werfen wir nun einen Blick auf die Reihenfolge der Farben, erkennen wir vor allem ihre Aufschlüsselung in die Spektral- oder auch Regenbogenfarben.

Die Symbolik der Zahlen eröffnet weitere Erkenntnisse. Die 5 liegt auf der Mitte des Weges zur 10, die wir als transzendierte Einheit bezeichnen. An diesem Punkt in der Mitte kann eine Wende geschehen und es eröffnet sich die Möglichkeit, einen Zustand abzuschließen, damit wir uns einem neuen öffnen können. Es ist also der Zeitpunkt der Umwandlung.

Zugleich ist dies der Sitz unserer Kehle, durch die wir täglich vieles Aufnehmen und Hinauslassen. Durch sie erhalten wir Nahrung und Atemluft und sondern Worte und Gesang ab, die als unsere Verbindung zu anderen gelten, weil wir mit ihr kommunizieren. Eine paradoxe Stelle unseres Körpers, durch die ebenso viel hingelangt, wie auch heraustritt.

Aus diesem Grund bezeichnet das 5. Chakra die Verbindung und Brücke unseres Innersten zur Außenwelt und es ergibt sich der Punkt der Kommunikation und Verständigung. Auch andere Zählweisen der Fünf sind für unseren Körper allgemeingültig, wie je fünf Finger und Zehen an Hand und Fuß, aber auch unsere fünf Sinne. Weiter kennen wir fünf Elemente, die im Zusammenhang stehen mit fünf Bewusstseinsebenen unseres Körpers oder den fünf Leidenschaften, die unser Leben bestimmen.

Zugleich befindet sich die Fünf in gleichem Abstand zu den Zahlen eins und neun oder zwei und acht. Deshalb stellt sie in der Zahlensymbolik die Beziehung zu allen anderen Dingen dar und gilt zugleich als Vermittlerin zwischen oben und unten, rechts und links oder innen und außen. Yogi Bhajan sagte deshalb einst, dass die blauen Einsicht dem Erkennen von Beziehungen entspricht und dafür sorgt, dass zwischen allem eine Verbindung besteht und beschreibt dies mit einem einzigen Satz: „Erkenne, die andere Person bist du.“

Nach einem Artikel von Sat Karam Singh für Yoga Relations.

Kommentar abgeben

Erforderlich

Erforderlich, geschützt


typealive — Wohnaccessoires für Freunde des guten Geschmacks

typealive ist ein kleines Grafikstudio aus Münster. Zwei Designer entwerfen ...

Zum Beitrag

Wie Yoga das Leben auf vielfältige Weise bereichert

Immer mehr Menschen nutzen Yoga, um ihr Leben zu bereichern. ...

Zum Beitrag

Mit dem richtigen Licht eine ruhige Atmosphäre schaffen

Licht hat einen großen Einfluss auf unser Leben. Es beeinflusst ...

Zum Beitrag